Akupunktur

Die Akupunktur wird bei uns in Form der speziell für die Schmerzen des Bewegungsapparats entwickelte Leitbahntherapie nach Prof. Yoshito Mukaino aus Japan angewandt. Hier werden kleine Dauernadeln eingesetzt und damit die Behandlungsfrequenz reduziert. In der Kombination kann dieses Verfahren gut mit der Chirotherapie eingesetzt werden und dadurch eine Dauerwirkung erzielen.

Durch den Einsatz von Dauernadeln ist diese Methode auch gut bei Kindern anwendbar.

Infiltrationstherapie

Durch die Infiltrationstherapie (Spritzen) werden Medikamente an die betroffenen Stellen gebracht und können zur Schmerlinderung und Entzündungshemmung eingesetzt werden. Oft gelingt es dabei, insbesondere an der Wirbelsäule anhaltende Effekte auszulösen und damit Operationen der Bandscheiben oder Wirbelgelenke zu vermeiden. Es gelingt häufig die Schmerzmitteldosis durch die Kombination Manueller Medizin, Infiltrationen und physikalischer Therapie zu senken. Die Risiken der Nebenwirkungen können damit gesenkt werden.

Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie wird häufig dort eingesetzt, wo klassische schulmedizinische Verfahren keinen Erfolg versprechen. Mit der extrakorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) können wir folgende chronische und therapieresistente Erkrankungen ambulant behandeln.

  • Kalkschulter
  • Tennisellenbogen
  • Fersensporn
  • Achillessehnenentzündungen

Bei uns kommt das neue Stoßwellengerät Elvation mit Punktfokusierten oder linear fokusiertem Handstück zum Einsatz.

PiezoWave2 MultiUse 40

Weltweit einzigartig. Punktförmig und linienförmig fokussierte Piezo- Stoßwelle.

PiezoWave2 MultiUse 40

In ein bis drei Sitzungen im Abstand von ca. drei Wochen werden die erkrankten Körperpartien mit ca. 2100 Stoßwellen-Impulsen behandelt.